VK1: Gelingende Führung mit Resonanz- individuell für sich selbst im Inneren und in Organisationen. Oder: Geborgen und kraftvoll navigieren im Meer des Ungewissen der postmodernen VUKA-Welt- wie man die Schätze des Unbewussten nutzt für Sinn-erfüllte Lösu

Führung drückt Prozesse von Bewegungen in bestimmte Richtungen aus (mit entsprechenden Zielen). Von wo nach wo (in welchen Kontexten) wird wer mit wem wie „geführt“ und wer geht dabei wie mit (oder eben nicht)?
Die Zeiten des „heroischen Managements“, als „Führungskräfte“ noch meinten, sie mit ihrer individuellen Kompetenz hätten Führungserfolge erreicht, sind vorbei. Hypnosystemisch gesehen kann Führung nur gelingen, wenn die „geführten“ Beteiligten diese Aktivitäten der „Führungskraft“ wieder beantworten mit eigenen, autonomen Beiträgen, die dieses „Führungsverhalten“ unterstützen und bestätigen, also in bestätigende Resonanz gehen. Eine erfolgreiche „Führungskraft“ ist also abhängig von denen, die sie „führt“. Wer also führt, wird geführt auch von denen, die geführt werden sollen, es geht also um gelingende zirkuläre Führungs-Interaktionen mit wechselseitiger Resonanz und autonom gewählter Kooperationsbereitschaft aller Beteiligter.

In vielen Management-Konzepten wird außerdem postuliert, dass erfolgreiche Führung voraussetzt, die Führung müsse klare (SMART) Ziele setzen. Allerdings:
Schon vor der „COVID 19-Krise“, durch sie aber noch mehr, sind Menschen in der Postmoderne konfrontiert mit intensiven Veränderungen bisher vertrauter und Sicherheit gebender Regelungen in Beziehungen, in Organisationen, in der Gesellschaft, in der Bildung und auch hinsichtlich ihrer Gesundheit usw., und dies oft in enormem Tempo (Beschleunigungsgesellschaft).
Dies erleben viele als enorm bedrohlich, verwirrend und massiv überlastend. Oft kann man dabei auch, trotz größter Anstrengung, keine klaren Ziele mehr entwickeln, weil die Situationen kaum noch berechenbar sind.

Wir brauchen also Konzepte, die kraftvolle, kooperative Resonanz unterstützende Strategien bieten gerade dann, wenn man keine klaren SMART-Ziele mehr präsentieren kann (was die Mehrheit der Fälle darstellt), zumal als Folge dieser erlebten Unsicherheit, Verwirrung usw. es nie genug zu sein scheint, was man tut. So kommt es zu exponentiell ansteigenden Zahlen von Burnout, Angst, Depression und Konfusions-Problemen.
Im Seminar werden deshalb hypnosystemische Strategien vermittelt, mit denen man
erfolgreiches Verhalten z.B. in Führungs-Rollen und für Organisationsentwicklung gestalten kann, um
a) Sinn-orientierende Angebote zu entwickeln und diese Resonanz-anregend zu kommunizieren;
b) die häufig auftretenden Zwickmühlen in Führungsrollen zieldienlich und wechselseitig achtungsvoll zu nutzen;
c) Kompetenz- und Ressourcen-aktivierende Regelungs- und Kommunikationsprozesse in Teams und Organisationen anzuregen;
d) Synergie- und Resonanz-aktivierende Prozesse dabei anzuregen auch in Situationen mit bleibender Ungewissheit und wenn Ziele nicht klar definiert werden können;
e) Konflikt-Situationen in Teams und Organisationen in kraftvolle Vielfalt von zieldienlichen Kompetenzen zu transformieren.

Veranstalter:

Trenkle Organisation GmbH
Bahnhofstr.4
D-78628 Rottweil

Schnellkontakt:

Telefon: 0741/2068899-0
Fax: 0741/2068899-9
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2020 by Trenkle Organisation GmbH.

zw logo 2018 icon white